Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Studium Studierendenkongress Bildungswissenschaft
Artikelaktionen

Studierendenkongress Bildungswissenschaft

 Poster 2020

 

Der 5. Studierendenkongress der Bildungswissenschaft schafft auch in diesem Jahr wieder eine Plattform, auf der Studierende des Instituts für Erziehungswissenschaft ihre Abschlussarbeiten und Studierendenprojekte vorstellen, einen Einblick in die Arbeit anderer erhalten und Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern knüpfen können.

Wir möchten daher all unsere Studierende dazu ermutigen, Projektarbeiten die im Rahmen von Seminaren entstanden sind, sowie Entwicklungs-, theoretische und empirische Abschlussarbeiten als Kongressbeiträge einzureichen. Die besten Arbeiten werden von einer Jury des Instituts mit Preisen im Gesamtwert von 500€ prämiert.

Ferner möchten wir unabhängig von eingereichten Beiträgen alle Studierende aus Bachelor, Master und Lehramt sowie unsere Projektpartner*innen und alle, die sich für die der Arbeit des Instituts interessieren herzlich einladen den Kongress zu besuchen. Für das leibliche Wohl sorgt dabei die Fachschaft für Erziehungswissenschaft.

 

Präsentation der Arbeiten

Die Arbeiten werden in Form von Postern präsentiert. Die Kosten für einen Posterdruck im Rechenzentrum übernimmt das Institut für EZW. Eine Vorlage für die Gestaltung des Posters und Information über die Kostenübernahme erhalten Sie nach Eingang Ihres Beitrags. Die Entscheidung über die Preise und die Preisverleihung findet am gleichen Tag abends statt.


Beitragseinreichung

Beiträge können bis zum 13.02.2020 direkt per Mail unter studierendenkongress@ezw.uni-freiburg.de eingereicht werden. Die Beiträge sollten dabei mittels eines kurzen Abstracts eingereicht werden.

Die Abstracts sollten einen Umfang von etwa 500 Wörtern haben.

Abstracts für eine Entwicklungsarbeit sollten nachfolgende Komponenten enthalten. Kurze Zusammenfassung des Projekts: - Ausgangssituation - Ziel des Projekts - ggf. Zielgruppe - Konzeption

Abstracts für empirische Arbeiten sollten aus folgenden Teilen bestehen: - Theoretischer Hintergrund - Fragestellung - Methode - Ergebnisse + ggf. Schlussforderungen

 

Arbeiten, die vor 2017 fertiggestellt wurden, sind von der Ausstellung ausgeschlossen.

 

 

Preisträger des Jahres 2019

 

Wir bedanken uns für die qualitativ hochwertigen Beiträge zum vierten Studierendenkongress 2019 und gratulieren allen Preisträgerinnen und Preisträgern herzlich zu ihrem Erfolg!

 

Preisträgerinnen und Preisträgern in der Kategorie empirische Forschungsarbeiten:

  1. Platz: Förderung von konzeptuellem Lernen bei Studierenden (Helen Dambach)
  2. Platz: Professionelle Überzeugungen von Lehramtsstudierenden (Julia Gehrke)
  3. Platz: Der Einfluss herkunftsbedingter Disparitäten in der Bildungsaspiration auf die Schulleistung: Eine an Pierre Bourdieu orientierte Pfadanalyse (Simone Welz)

 

Preisträgerinnen und Preisträgern in der Kategorie interdisziplinäre Bildungsprojekte:

  1. Platz: Edeka AG & Co. KG: Quiz-App WizzUp (Madita Zier, Nadja Sigwart und Salome Wagner)
  2. Platz: IEMS: Teaser-Videos zum Thema Lernen lernen
    (Alexa Bär, Marie Messow und Mireille Schürenkämper)
  3. Platz: Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes: Transferevaluation (Pauline Mertens, Leonie Sterzenbach und Christina Späth)
 
Preisträgerinnen und Preisträgern in der Kategorie E-Learning:
  1. Platz: Hopfenblüten: Die Kunst Bier zu brauen (Lea Braun und Timon Traub)
  2. Platz: Gerade noch geschafft: Lernumgebung zu Geradengleichungen
    (Josephine Hennch, Enikö Wacker and Theresa Walesch)

 


 

 

Benutzerspezifische Werkzeuge