Uni-Logo

TINA

TINA

Impact of teachers’ diagnostic activities on learning from Preparation for Future Collaboration

Einfluss diagnostischer Aktivitäten von Lehrkräften auf das Lernen aus Preparation for Future Collaboration

 

Nutzen Lehrkräfte Informationen über Schülerinnen und Schüler, um ihren Unterricht zu optimieren?

 

In Forschung und Praxis wird häufig gefordert, dass Lehrkräfte in der Lage sein sollten beispielsweise herauszufinden, was ihre Schülerinnen und Schüler bereits wissen, was sie noch nicht wissen und wie sie mit dem Lernen vorwärts kommen. Es wird angenommen, dass Lehrkräfte, die dies gut können, in der Lage sind, den Unterricht optimal an ihre Schülerinnen und Schüler anzupassen, sie also dort „abzuholen, wo sie stehen“ und dadurch besonders effektiv unterrichten. Ob dies wirklich so ist, weiß man bisher jedoch noch nicht genau. In diesem Projekt untersuchen wir diese Frage daher am Beispiel von Preparation for Future Collaboration, einer Unterrichtsform mit drei Phasen. In dieser Unterrichtsform generieren Schülerinnen und Schüler in einer Einzelarbeitsphase zunächst individuell Ideen zu einem Problem. Diese Phase bereitet sie kognitiv auf eine Gruppenarbeitsphase vor, in der die Schülerinnen und Schüler die individuell generierten Ideen kontrastieren, Wissen konsolidieren und neue Ideen generieren. Abschließend erhalten die Schülerinnen und Schüler in einer Klassengesprächsphase Instruktion, zur weiteren Organisation und Konsolidierung des Wissens. Diese Unterrichtsform bietet optimale Bedingungen, um ökologisch valide zu untersuchen wie und ob Lehrkräfte Informationen über ihre Schülerinnen und Schüler aus der Einzelarbeitsphase nutzen können, um ihren Unterricht in den späteren Phasen zu optimieren. Uns interessiert außerdem, ob dies für die Schülerinnen und Schüler zu besseren Ergebnissen führt.

 

Kontakt: Stephanie Herppich

Kooperation: Rachel Lam

Finanzierung: 

- Eigenmittel 

- Anschubfinanzierung der DFG

- Anschubfinanzierung der Wissenschaftlichen Gesellschaft Freiburg i. Br.

 

Veröffentlichungen

Herppich, S., & Lam, R. (2017, September). Einfluss des Diagnostizierens von Lehrkräften auf Lernen aus Preparation for Future Collaboration. Poster auf dem FACE Praxisphasentag 2017: „Praxisphasen betreuen, optimieren, vernetzt gestalten“, Freiburg.

Lam, R., & Herppich, S. (2017, August). Effects of a preparation to learn design for primary school children: Does one design fit all? Talk held at the 17th Biennial Conference of the European Association for Research on Learning and Instruction, Tampere, Finland.

Lam, R., & Herppich, S. (2017, September). Generation or guidance? Primary school students benefit from instructional guidance in a preparation to learn design. Poster presented at the Gemeinsame Tagung der Fachgruppen Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie (PAEPSY), Münster, Germany.

 

Benutzerspezifische Werkzeuge