Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Institut Ehemalige Mitarbeiter/innen (ab 2009) Dr. Thomas Lehmann
Artikelaktionen

Dr. Thomas Lehmann

lehmann_thomas

Empirische Lehr- und Lernforschung
Institut für Erziehungswissenschaft
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg bis September 2014

Neue E-Mail Adresse: tlehmann|at|uni-bremen.de


 

→ Zur Person

→ Forschungsinteressen

→ Laufende und abgeschlossene Projekte

→ Veröffentlichungen

→ Vorträge

→ Lehre

>> go to English version

 

Zur Person

Thomas Lehmann war wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Empirische Lehr- und Lernforschung des Instituts für Erziehungswissenschaft. Er promovierte zu wechsel-seitigen Effekten zwischen mentaler Modellbildung, Emotionen und Emotionsregulation im Kontext des Problemlösens. Davor graduierte er in Erziehungswissenschaft (M.A.) sowie in Bildungsplanung und Instructional Design (B.A.) an der Uni Freiburg. Seine primären Tätigkeiten am Institut lagen im Bereich der Forschung und Lehre. Außerdem war er Studienfachberater für B.A.-Studierende sowie Fachvertreter für die B.A.-Studiengänge bei der Gemeinsamen Kommission der Wirtschafts- und Verhaltenswissenschaftlichen Fakultät.

Thomas arbeitet nun in der Arbeitsgruppe für Empirische Lehr-Lern-Forschung und Pädagogische Psychologie am Fachbereich für Bildungs- und Erziehungswissenschaften der Universität Bremen.

zurück zum Seitenanfang

 


Forschungsinteressen

  • Wechselseitige Effekte von kognitiven, metakognitiven und affektiven Prozessen beim Lernen und Problemlösen
  • Selbst-reguliertes und Problem-basiertes (Online-) Lernen
  • Kompetenzentwicklung von angehenden Lehrkräften
  • Kognitive Prozesse und Kreativität bei der Unterrichtsplanung und im Instructional Design
zurück zum Seitenanfang

 


Laufende und abgeschlossene Projekte (Stand: September 2014)

  • Mentale Modelle, Emotionen und Emotionsregulation im Kontext des Problemlösens (Dissertationsprojekt) [abgeschlossen]
  • Präflexion beim Problem-basierten und selbstregulierten Lernen [abgeschlossen]
  • SoScie: Modellierung und Erfassung der fachdidaktischen Kompetenz von künftigen Geschichtslehrpersonen (KoKoHS) [Mitarbeit abgeschlossen]
  • Lehrüberzeugungen in verschiedenen Fächern, Berufen und kulturellen Hintergründen [abgeschlossen]
zurück zum Seitenanfang

 


Veröffentlichungen (Stand: September 2014)

Brauch, N., Wäschle, K., Lehmann, T., Logtenberg, A., & Nückles, M. (in prep.). Das Lernergebnis im Visier – Theoretische Fundierung eines fachdidaktischen Kompetenzstrukturmodells „Kompetenz zur Entwicklung und Bewertung von Aufgaben im Fach Geschichte“. In B. Koch-Priewe et al. (Hrsg.), Kompetenzen von Lehramtsstudierenden und angehenden ErzieherInnen. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Lehmann, T. (2014). Mentale Modelle, Emotionen und Emotionsregulation. Empirische Untersuchungen im Kontext des Problemlösens. Freiburg: FreiDok.

Lehmann, T., Hähnlein, I., & Ifenthaler, D. (2014). Cognitive, metacognitive and motivational perspectives on preflection in self-regulated online learning. Computers in Human Behavior, 32, 313-323. doi: 10.1016/j.chb.2013.07.051

Lehmann, T., & Ifenthaler, D. (2012). Influence of students' learning styles on the effectiveness of instructional interventions. In D. G. Sampson, J. M. Spector, D. Ifenthaler & P. Isaias (Eds.), Proceedings of the International Conference on Cognition and Exploratory Learning in the Digital Age (pp. 180-188). Madrid, Spain: IADIS Press.

Ifenthaler, D., & Lehmann, T. (2012). Preactional self-regulation as a tool for successful problem solving and learning. Technology, Instruction, Cognition, and Learning, 9(1-2), 97-110.

zurück zum Seitenanfang

 


Vorträge (Stand: September 2014)

Lehmann, T., & Pirnay-Dummer, P. (2014, April). Expertise divergence and convergence- development in complex problem-based learning scenarios. Paper presented at the Annual Meeting of the American Educational Research Association (AERA), Philadelphia, PA, USA.

Lehmann, T., Winandy, S., & Hanke, U. (2013, September). Schemabasierte Unterrichtsplanung als Hemmnis für kreative Unterrichtsentwürfe. Vortrag auf der 78. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirisch Pädagogische Forschung (AEPF), Dortmund, Germany.

Hanke, U., Lehmann, T. & Seel, N. M. (2013, August). Provoking creative lesson designs by inhibiting schema-based processing. Talk held at the 15th Biennial Conference of the European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), Munich, Germany.

Lehmann, T., & Ifenthaler, D. (2012, Oktober). Influence of students' learning styles on the effectiveness of instructional interventions. Paper presented at the Conference on Cognition and Exploratory Learning in the Digital Age (CELDA), Madrid, Spain.

Ifenthaler, D., & Lehmann, T. (2011, November). The influence of preactional self-regulation on the progress of motivation-relevant affective conditions in a problem-based learning environment. Paper presented at the International Convention of the Association for Educational Communications and Technology (AECT), Jacksonville, FL, USA.

Lehmann, T., & Ifenthaler, D. (2011, Juli). Preactional self-regulation as a tool for successful problem solving and learning. Paper presented at the Conference on Cognition and Exploratory Learning in the Digital Age (CELDA), Rio de Janeiro, Brazil.

Hanke, U., Lehmann, T., Schwarz, L., Joest, K., & Miratschijski, I. (2011, Februar). Übersetzung des "Teaching Perspectives Inventory" ins Deutsche und Validierung.  Vortrag auf der 75. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirisch Pädagogische Forschung (AEPF), Bamberg, Germany.

zurück zum Seitenanfang

 


Lehre an der Universität Freiburg

  • Quantitative Forschungsmethoden
  • Messen und Skalieren
  • Forschungsmethoden I
  • Handlungsfelder in lernenden Organisationen
  • Entwicklung von Lernumgebungen - Instructional Systems Development
  • Bildungsplanung/-management: Systemdenken in der Unternehmenspraxis
  • Softwareprogrammierung und Projektmanagement
  • Makro-Projekte im Kontext der Schul- und Organisationsentwicklung
zurück zum Seitenanfang

 

Benutzerspezifische Werkzeuge